top of page

Quereinsteiger als Pflegehilfskraft: Das erwartet Sie

Sie möchten als Quereinsteiger im Bereich der Pflege Fuß fassen, pflegebedĂŒrftigen Menschen helfen und einer sinnstiftenden TĂ€tigkeit nachgehen? Dann bietet sich der Beruf als Pflegehilfskraft an. Wie Sie sich dafĂŒr qualifizieren und was bei diesem anspruchsvollen und erfĂŒllenden TĂ€tigkeitsfeld alles auf Sie zukommt, erfahren Sie hier.



Sie möchten beruflich eine neue Richtung einschlagen, einer sinnstiftenden TĂ€tigkeit nachgehen und Menschen helfen? Dann könnte der Beruf der Pflegehilfskraft genau das Richtige fĂŒr Sie sein. Ein weiterer Pluspunkt: Aufgrund des akuten FachkrĂ€ftemangels in der Pflege sowie des demografischen Wandels in unserer Gesellschaft werden Sie garantiert mit offenen Armen empfangen. Wenn Sie sich unsicher sind, ob der Beruf der Pflegehilfskraft auch wirklich zu Ihnen passt, kann Ihnen dieser Artikel womöglich als Entscheidungshilfe dienen.

Ihre Aufgaben als Pflegehilfskraft


Als Pflegehilfskraft in einem ambulanten Pflegedienst wie casa mea helfen Sie pflegebedĂŒrftigen Menschen bei der BewĂ€ltigung ihres Alltags und entlastest sie. Da Sie keine medizinische Ausbildung benötigen, ĂŒbernehmen Sie auch nicht die medizinische Versorgung, sondern Aufgaben wie die Grundpflege. Dazu zĂ€hlen beispielsweise die UnterstĂŒtzung bei der Nahrungs- und FlĂŒssigkeitsaufnahme, Hilfestellung beim An- und Auskleiden sowie die UnterstĂŒtzung bei der Körperpflege, also etwa beim Duschen, ZĂ€hneputzen oder auch dem Toilettengang. Bei entsprechender Weiterbildung können Sie zudem Aufgaben der Behandlungspflege durchfĂŒhren. In der Regel unterstĂŒtzen Sie als Quereinsteiger jedoch zunĂ€chst unsere PflegefachkrĂ€fte bei ihrer tĂ€glichen Arbeit. Denn nur diese dĂŒrfen Medikamente geben oder Injektionen verabreichen.


Sie unterstĂŒtzen den PflegebedĂŒrftigen weiterhin, indem Sie hauswirtschaftliche TĂ€tigkeiten verrichten, wie etwa das Einkaufen, leichte AufrĂ€um- und Putzarbeiten oder das WĂ€schewaschen – selbstverstĂ€ndlich sollen Sie hier aber keine Reinigungskraft ersetzen. Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist die Betreuung des PflegebedĂŒrftigen. Hierzu zĂ€hlt unter anderem das Zubereiten von Mahlzeiten, aber auch die Begleitung bei SpaziergĂ€ngen oder Arztbesuchen.


Was Sie mitbringen sollten


Die gute Nachricht vorweg: Als Quereinsteiger benötigen Sie keine langjĂ€hrige medizinische Ausbildung und mĂŒssen auch nicht zwingend eine Weiterbildung absolvieren, um als Pflegehilfskraft durchstarten zu können. Sie haben zwar die Möglichkeit, eine entsprechende Weiterbildung wahrzunehmen, die Ihnen bei der Arbeit als Pflegehilfskraft zweifelllos hilfreich sein wird und in der Regel zu einer besseren Bezahlung fĂŒhrt, verpflichtend ist diese aber nicht. Spezielle Vorkenntnisse brauchen Sie also nicht unbedingt – wichtig ist vor allem Ihr Wunsch, sich fĂŒr pflegebedĂŒrftige Menschen einsetzen zu wollen und mit dem notwendigen Engagement bei der Sache zu sein.


Ob Sie Voraussetzungen erfĂŒllen, um in diesem Beruf langfristig glĂŒcklich zu werden, hĂ€ngt auch zu einem gewissen Teil von Ihren Charaktereigenschaften und Soft Skills ab. Wichtig vorab: Der Beruf als Pflegehilfskraft wird Ihnen psychisch und körperlich einiges abverlangen, ist aber auch enorm erfĂŒllend. Sie haben zum Teil mit schweren Schicksalen zu tun und werden auch mit TodesfĂ€llen konfrontiert. Empathie und EinfĂŒhlungsvermögen, aber auch eine gewisse emotionale Belastbarkeit, sind daher essenziell. Da Sie vor allem körperlich arbeiten und Patienten auch mal umbetten mĂŒssen, sollten die körperlichen Voraussetzungen passen. Spaß an der Kommunikation mit Menschen und TeamfĂ€higkeit sollten fĂŒr Sie ebenso selbstverstĂ€ndlich sein wie absolute ZuverlĂ€ssigkeit.


Möchten Sie mehr ĂŒber den Beruf der Pflegehilfskraft erfahren oder gleich die erste Bewerbung an uns schicken? Dann melden Sie sich bei uns! Wir freuen uns auf Sie.



コメント


bottom of page